Potenziale der Digitalisierung für mittelständische Unternehmen erkennen und nutzen

  • Patrick Franke NXTGN SOLUTIONS GmbH

Abstract

Big Data und das Internet der Dinge (IoT) gelten als Antrieb der Digitalisierung. Industrie 4.0 sorgt dabei für eine gänzlich neue Wettbewerbssituation, in der Daten maßgeblich über den Unternehmenserfolg entscheiden. Mittlerweile gilt die datengetriebene Optimierung von Geschäftsprozessen im eigenen Unternehmen nur als Etappenziel. Um das volle Potenzial der Digitalisierung auszuschöpfen, müssen völlig neue Geschäftsmodelle entwickelt werden, damit die komplette Wertschöpfungskette vom Lieferanten bis zum Endkunden von den Daten profitieren kann.
 
Lange Zeit waren nur große Konzerne in der Lage von Big Data zu profitieren. Das hat sich durch immer preiswertere Sensoren, Clouddienste und IoT-Software ohne hohen Programmieraufwand drastisch geändert. Nun können auch mittelständische Unternehmen die digitale Transformation nutzen. Entscheidend für die erfolgreiche Einführung sind skalierbare Lösungen, eine konfigurierbare Umgebung sowie ein Wandel der Infrastruktur. Meist existiert bereits ein CRM-System für Vertrieb und Marketing, während auch Produktion und Service teilweise digitalisiert sind. Die Herausforderung besteht nun darin, IoT-Lösungen und Big Data zu erweitern und Unternehmensbereiche sinnvoll miteinander zu verknüpfen, damit die Potenziale der Digitalisierung für jeden spürbar werden.
 
Veröffentlicht
2017-11-20
##submission.howToCite##
FRANKE, Patrick. Potenziale der Digitalisierung für mittelständische Unternehmen erkennen und nutzen. AKWI, [S.l.], n. 6, p. 94-97, nov. 2017. ISSN 2296-4592. Verfügbar unter: <https://ojs-hslu.ch/ojs302/index.php/AKWI/article/view/88>. Date accessed: 16 okt. 2018.
Rubrik
Trends